Ruhehorst

Der Ruhehorst führt von der Bottroper Straße kurz vor der Grenze zu Alt-Bottrop zur Hegestraße und bildet dort zum Teil die Grenze mit Gladbeck. „Ruhe“ hat sicher nichts mit „ruhen“ zu tun, allenfalls könnte man eine Sinndeutung in „rauh“ finden, wie in dem Eigennamen „Ruge“, „Ruhe“ = der Rauhe. Vergleiche: Ruhkopf, Ruhbaum (ahd. „ruh“ = rauh, haarig; westgerm. „ruh(W)a“ = aus dem idg. „reuk“, „reu“ = aufreißen, aufrauhen (siehe auch „Rauchware“ für Pelzwerk). Die Silbe “Horst” als Dickicht, Gebüsch, oder als eine hervortretende größere Baumgruppe zu deuten, ist sicherlich auch möglich.