Hauptstraße

Die Hauptstraße beginnt an der Bottroper Straße und geht mitten durch das Dorf. Vor der “Kommunalen Neuordnung” verlief sie bis in Höhe der Glückauf-Apotheke, dann schluckte sie die gesamte Bahnhofstraße, denn diese verlor ihren Namen, weil die Stadt Bottrop bereits eine solche besaß.

Übrigens war es nicht die Hauptstraße, die im 19. Jahrhundert als erste eine Befestigung erhielt, sondern die Straße, die heute “Am alten Kirchplatz” heißt. Das war im Jahre 1834. Ganze fünf Jahre hat dann der Bürgermeister Tourneau gebraucht, um die Bürger “in dem ach so schmutzigem Dorf” davon zu überzeugen, dass nun auch die Hauptstraße mit einem Pflaster versehen werden müsste. Es sollte aber bis 1844 dauern, bis die gesamte (damalige) Hauptstraße “… eine so schöne und dauerhafte Anlage” geworden war und “das sonst äußerst schmutzige und dadurch ungesunde Dorf … eins der freundlichsten” geworden ist.