Dinslakener Straße

Die Dinslakener Straße führt von der Alleestraße aus bis zur Grenze nach Hünxe.

Diese Straße ist noch nicht sehr alt. Sie wurde erst mit der in den zwanziger Jahren durchgeführte Melioration (Urbarmachung) der Schwarzen Heide als Verbindung nach Dinslaken geschaffen. Bis dahin gelangte man über den Hiesfelder Weg dorthin. Dinslaken ist unsere westliche Nachbargemeinde. Sie ist, wie Kirchhellen, schon sehr alt. In den Grundbüchern der Abtei Werden erscheint der Name bereits im 12. Jahrhundert. Hier erscheint der Ort unter der Bezeichnung “Laka juxta Histincfelde”, also: (Dins)laken in der Nähe von Hiesfeld. Eine Urkunde aus dem Jahre 1163 nennt einen “Antonius de Dynslacken”.